Michael Johne

Natus A.D. MCMLXXXIII novem dies post Epiphaniam

Das bin ich.

Gebo­ren im Säch­si­schen Niz­za, auf­ge­wach­sen am Tor zum Harz und woh­nend bei den Fisch­köp­pen mit einem Abste­cher zum Haus Got­tes – so kann man umgäng­lich die Sta­tio­nen mei­nes Lebens beschrei­ben. Bür­ger­lich hei­ße ich Micha­el Joh­ne, genea­lo­gisch tre­te ich aber gern unter dem Pseud­onym Micha­el de Rad­o­býl auf.

Ahnen­for­schung betrei­be ich seit 2010. Kurio­ser­wei­se weiß ich lei­der nicht mehr, wie mein Inter­es­se zur Ahnen­for­schung ent­stand. Die Inter­es­se war plötz­lich da – so, als hät­te jemand den Licht­schal­ter umge­legt und das Licht angemacht.

Meine genealogischen Aktivitäten und mein Beitrag für die Ahnenforschung im Wittgensteiner Land

Blog­gen ist eine gelieb­te Tätig­keit, die ich seit vie­len Jah­ren betrei­be. In mei­nen ers­ten genea­lo­gi­schen Blog Ahnen­for­schung Joh­ne schrei­be ich gele­gent­lich über mei­ne genea­lo­gi­sche Aktivitäten.

Im Bezug über die Ahnen­for­schung im Witt­gen­stei­ner Land ent­stan­den in den letz­ten Jah­ren 3 genea­lo­gi­sche Projekte:

  • Online-Orts­fa­mi­li­en­buch Witt­gen­stei­ner Land“: Die­ses Online-OFB basiert auch die unver­gleich­li­chen Arbei­ten von Jochen Karl Mehl­dau, der in einer Daten­bank fast alle frü­he­ren Per­so­nen aus den Kir­chen­bü­chern von Witt­gen­stein zusam­men­ge­tra­gen. Nach­dem er vor eini­gen Jah­ren die­se so genann­te Witt­gen­stei­ner Fami­li­en­da­tei an das Lan­des­ar­chiv NRW ver­macht hat, wur­de es schließ­lich von Lan­des­ar­chiv als GEDCOM-Datei zum frei­en Down­load ver­öf­fent­licht. Basie­rend hier­auf füh­re ich nun den Inhalt als Online-OFB Witt­gen­stei­ner Land“ fort.
  • Pro­jekt Rothen­pie­ler“: In die­sem genea­lo­gi­schen Pro­jekt, ver­su­che ich alle Nach­kom­men von Johan­nes Rothen­pie­ler erfas­sen. Er war ein direk­ter Vor­fah­re von mit, der aus der Schweiz stamm­te und nach Witt­gen­stein aus­wan­der­te. Er ist der Stamm­va­ter aller Rothen­pie­lers. Die dar­aus resul­tie­ren­de GEDCOM-Datei ist für jeden zugäng­lich und downloadbar.
  • Web­sei­te der Arbeits­ge­mein­schaft Ahnen­for­schung Witt­gen­stein“: Seit August 2022 habe ich die wei­te­re admi­nis­tra­ti­ve Füh­rung der Web­sei­te der Arbeits­ge­mein­schaft Ahnen­for­schung Witt­gen­stein“. Die Web­sei­te bekam ein neu­es Design und neue Inhal­te erwei­tern die Web­sei­te von Zeit zu Zeit.

Für Fra­gen etc. sen­det mir ein­fach eine Mail mj-gene­a­loy [at] gmx [dot] de an oder schreibt alter­na­tiv etwas in das unte­re Kommentarfeld.

2 Antworten

  1. Julia Topler sagt:

    Guten Tag Herr Johne,

    im Rah­men mei­ner Ahnen­for­schung hät­te ich bit­te eine Fra­ge an Sie. Es geht um die Fami­lie Hitzigenroth/​Hitzigrath aus Ernd­te­brück. Ich ste­cke bei mei­nem Vor­fah­ren Tho­mas Hit­zi­gen­roth fest, oder viel­mehr bei sei­ner Frau. Im Hei­rats­ein­trag des gemein­sa­men Soh­nes Hans Hen­rich sind als Eltern ange­ge­ben Tho­mas Hit­zi­gen­roth und Irmen­gard Brü­cken (oder Frü­cken?) in der Graf­schaft Witt­gen­stein. Im OFB Witt­gen­stein geben Sie als Frau eine Mag­da­le­na an und ich kann im KB Ernd­te­brück auch die von Ihnen ange­ge­be­ne Hei­rat fin­den, jedoch kei­ne Spur einer Irmen­gard. Ich hat­te gehofft, sie im OFB zu fin­den, als wei­te­re Ehe­frau, aber da ich sie dort nun auch nicht fin­den kann, bin ich rat­los. Kön­ne Sie mir wei­ter hel­fen? Wahr­schein­lich habe ich etwas übersehen.

    Gruß,
    Julia Topler

    • Holger Weber sagt:

      Guten Tag. Hier liegt offen­bar ein Lese­feh­ler bzw. ein Feh­ler in der Zuord­nung vor. Mit Irmen­gard Brü­cken ist kein Name einer Per­son gemeint. Es han­delt sich um die uralte Bezeich­nung für Ernd­te­brück, das im Ursprung Irmen­gart­bru­cken bzw Ermin­gar­di­brug­gen hieß.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: